Ausbildung zum Notfallsanitäter

Die Tätigkeit des Notfallsanitäters umfasst:

  • Die eigenverantwortliche Betreuung von Notfallpatienten
  • Die Unterstützung des Arztes bei notfallmedizinischen Maßnahmen einschließlich der
    Betreuung von Notfallpatienten während des Transports
  • Die Verabreichung für die Tätigkeit als Notfallsanitäter erforderlichen Arzneimittel
  • Die eigenverantwortliche Betreuung der berufsspezifischen Geräte, Materialien und
    Arzneimittel
  • Die Mitarbeit bei der Forschung

Die Ausbildung zum Notfallsanitäter umfasst 160 Stunden Theorieausbildung, 280 Stunden angeleitetes Praktikum im Notarztsystem und 40 Stunden Praktikum in einer fachlich geeigneten Krankenanstalt.

Voraussetzung:

  • Mindestens 12 Monate tätigkeitsberechtigt als Rettungssanitäter
  • Mindestens 160 Einsatzstunden
  • Positiv abgeschlossener Einstiegstest
  • Positive Absolvierung der allg. Schulpflicht
  • Unbescholtenheit